Kolping-Bildung
Akademie
Bildungszentren
Schulen
Services

Adolph Kolping

Zeitgemäße Bildung in christlicher Tradition

 

Das Kolping-Bildungswerk arbeitet auch heute noch in der Tradition seines Namensgebers – des Seelsorgers, Sozialreformers und Pädagogen Adolph Kolping. Es ist unser Konzept, zeitgemäße Bildungsinhalte auf der Basis christlicher Grundwerte zu vermitteln. Adolph Kolping lebte mit einem tiefen Gottvertrauen. Er resignierte nicht angesichts der sozialen Missstände seiner Zeit – im Gegenteil: Er machte anderen Menschen Mut, sich selbst und damit die gesellschaftlichen Zustände zu verbessern. Aus dieser Grundhaltung heraus entwickelte er den Wunsch, benachteiligten Menschen sowohl geistigen als auch lebenspraktischen Beistand zu leisten.

Mitte des 19. Jahrhunderts gründete Kolping die ersten Gesellenvereine. Sie sollten den verarmten, arbeitslosen, an den Rand der Gesellschaft gedrängten Handwerksgesellen Heimat geben. In dieser Solidargemeinschaft konnten die Menschen Grundwerte wie Liebe, Glaube, Gemeinsinn und solidarisches Handeln erfahren. Aber auch Ausbildung und berufliche Qualifikation waren Themen, denen Adolph Kolping eine große Bedeutung beimaß – als Voraussetzung für ein erfülltes und glückliches Leben.

Aus den Gesellenvereinen entstand das heutige Kolpingwerk, das in seiner Bildungsarbeit vor allem die Fragen der modernen Arbeits- und Berufswelt, aber auch die Lebensbereiche „Religion und Kirche“, „Ehe und Familie“, „Gesellschaft und Politik“ sowie „Kultur und Freizeit“ aufgreift.

Portrait Adolph Kolping